Ein Tag für die Vögel

Am Dienstag, 20. November blieben die Deutsch- und Mathebücher einmal im Regal stehen. Stattdessen gab es mit Hilfe von Müttern, eines Vaters und eines Opas einen Projektmorgen rund um unser Sachthema „Vögel“.

So wurden in unserem alten Klassenraum in Kleingruppen Nistkästen für Stare gebaut. Die vorgefertigten Teile wurden uns vom NABU und  der Gemeinde Wenden zur Verfügung gestellt. Es wurde geschraubt, geschliffen und geklebt. Herr Fischer von der Gemeinde wird uns bald dabei begleiten, wenn unsere Nistkästen in Hünsborn ihren Platz an den Bäumen finden.

In der Küche entstanden währenddessen Futterrollen mit zuckerfreier Erdnussbutter (extra für Vögel!) und Körnern sowie Futterkekse für die Vögel. Diese werden in den nächsten Tagen und Wochen sicher in unseren Gärten Einzug erhalten – der Winter steht vor der Tür und wir möchten den Gartenvögeln bei der Futtersuche dann ein wenig helfen.                        Im Klassenraum bereiteten wir zudem schon einmal Vogelfutterhäuschen aus leeren Milch- und Safttüten vor, die aber in der nächsten Woche in Kunst durch ihren Anstrich erst richtige Schmuckstücke werden.                                                    Beim vierten Angebot an diesem Morgen entstanden kleine Vögelchen aus Wolle und Papier. Jeder fertigte einen Pompon an und durch die für viele noch neue Technik waren wir auf gegenseitige Unterstützung angewiesen.                                   An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer, ohne die dieser tolle Morgen so nicht hätte stattfinden können.

Vögel zu Besuch bei den Nashörnern

 

Bereits nach den Herbstferien stellten wir uns auf unser neues Sachthema ein, indem wir mit unseren gesammelten Herbstblättern Vögel geschaffen haben.

 Außerdem lernten wir den Künstler Hans Langner kennen, der auch „Birdman“ genannt wird. Wir malten mit Wasserfarben tolle Vögel nach seinem Vorbild. Diese sind im Flur vor unserer Klasse zu bewundern.

 

Im Sachunterricht haben wir in den letzten Stunden schon Gartenvögel kennengelernt, Bilder dazu angemalt und über die Körperteile des Vogels gesprochen.

 

In den nächsten Wochen wollen wir noch mehr über das Leben der Vögel erfahren:  Was fressen Vögel? Was sind Weich- und Körnerfresser? Wie unterscheiden sich Stand- und Zugvögel? Wie nisten die Vögel?

 Aus allen Bildern und Informationen entsteht unser eigenes Vogelbuch „Vögel im Winter“.

Der Herbst ist da...

 

 

 …auch in der Nashornklasse.

Mit verschiedenen Drucktechniken haben wir schon Herbstbäume und buntes Laub gestaltet.

Im Sachunterricht haben wir uns vor dem Schulhof um einen Baum versammelt und überlegt, welcher Teil des Baumes welche Aufgaben übernimmt und warum der Laubbaum seine Blätter im Herbst überhaupt abwirft.

In einem weiteren Schritt wurden gesammelte Blätter und Früchte bereits sortiert und wir wollen sie bis zu den Herbstferien noch genauer bestimmen und untersuchen und so zu Baumexperten werden. Ein kleines gebasteltes Bestimmungsbuch wird uns dabei helfen.

 

Unser Klassenlied

 Am Ende des letzten Schuljahres hatte ein Nashorn eine tolle Idee: Deshalb haben wir seit den Sommerferien ein

„Klassenlied“ und singen es auf eine bekannte Melodie „(„Hurra, ich bin ein Schulkind“)“. Die erste Strophe wurde neu gedichtet, die zweite Strophe haben wir aus dem Originallied übernommen:

 

Die Nashornklasse Hünsborn, ja das sind wir.

Mit dabei ist Nelli, das Klassentier.

Wir lernen viel, das ist doch klar,

verteilt über das ganze Jahr,

und dabei sind wir füreinander da.

 

Doch bei dem vielen Lernen, da spielt man auch.

Und dabei kräftig lachen, ist bei uns Brauch.

In den Pausen toben wir, uns gefällt´s schon lange hier,

ja, allererste Klasse – das sind nur wir!

 

 

Nashornklasse im Schuljahr 2018/19

 

Hallo, wir sind die Nashornklasse. Unsere Klassenlehrerin ist Frau Hermanns. Wir sind 13 Mädchen und 11 Jungen. Nelli ist unser Klassentier. Sie ist ein Nashorn und sie hilft uns beim Rechnen, Lesen und Schreiben. In den

letzten Jahren hat sie bei den Besuchen der Schulkinder viel erlebt. Da sie schon ziemlich alt geworden ist, möchte sie nun auch am Wochenende in der Schule bleiben und passt auf unseren Klassenraum auf.

Sie hat aber Verstärkung bekommen: Elli und Ben, eine Nashornkuh mit ihrem Baby, dürfen nun jedes Wochenende ein anderes Kind besuchen, das die gemeinsamen Erlebnisse in einem Geschichtenbuch aufschreibt. Bestimmt werden auch Elli und Ben viele lustige und spannende Abenteuer erleben.

 

 Möchtest Du mehr über das echte Nashorn wissen? Dann klicke hier!